Donnerstag, 06.09.2018
15:30 - 17:00
Hörsaal B
S201
Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus - interdisziplinäres Graduiertenkolleg Heidelberg

Moderation: B. Teichmann, Heidelberg; A. Franke, Ludwigsburg

Demenz ist in der stationären Behandlung somatischer Erkrankungen meist nur eine Nebendiagnose oder wird gar nicht erkannt. Fast jeder fünfte Patient über 65 Jahren leidet an Demenz, insgesamt weisen 40 % aller über 65-jährigen Patienten in Allgemeinkrankenhäusern kognitive Beeinträchtigungen auf (1). Ziel des interdisziplinären Graduiertenkollegs, in dem 13 Wissenschaftler aus den Bereichen Gerontologie, Psychologie, Physiotherapie, Architektur, Pflegewissenschaft, Epidemiologie und Sportwissenschaft in Deutschland und Griechenland forschen, ist es, zu einer differenzierten Problemanalyse der Versorgung demenzkranker Menschen zu gelangen und mögliche Interventionsstrategien abzuleiten, die sowohl die medizinische und pflegerische Versorgung als auch die Frührehabilitation in den Krankenhäusern optimieren. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kolleg werden im Sinne einer ganzheitlichen Analyse die Rahmenbedingungen zur Erhaltung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz während und nach dem Aufenthalt im Akutkrankenhaus ermittelt. Vorgestellt wird, welche Faktoren prioritär untersucht werden, die zum Erhalt von Lebensqualität, kognitiver und physischer Fähigkeiten und einem würdevollen Umgang mit Menschen mit Demenz im Krankenhaus beitragen. Die Auswahl der Interventionen erfolgt unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Patienten und Angehörigen, als auch des Krankenhauspersonals sowie unter dem Aspekt deren Nachhaltigkeit.

1. Schäufele, M.; Bickel, H. (2016): General Hospital Study - GHoST. Hg. v. Robert Bosch Stiftung

15:30
Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus - interdisziplinäres Graduiertenkolleg Heidelberg - eine Einführung
S201-1 

B. Teichmann, K. Beyreuther, J. M. Bauer, A. Kruse; Heidelberg

15:45
Einflussfaktoren der Krankenhaus-Verweildauer von Menschen mit und ohne Demenz
S201-2 

T. Möllers, L. Perna, P. Ihle, I. Schubert, H. Brenner; Heidelberg, Köln

16:00
Assessmentstrategien in der Frührehabilitation von vulnerablen, multimorbiden, geriatrischen Patienten im Akutkrankenhaus: Ein systematischer Review
S201-3 

P. Heldmann, N. Belala, J. M. Bauer, K. Hauer; Heidelberg

16:15
Non-pharmakologische, multikomponente Delir-Interventionen 2.0: Teambasierte Ansätze für die akut-geriatrische Versorgung
S201-4 

C. Eckstein, H. Burkhardt; Heidelberg, Mannheim

16:30
Psychogeriatrische Risikofaktoren in der Notaufnahme
S201-5 

A. Schönstein, H.-W. Wahl, H. Katus, A. Bahrmann; Heidelberg

16:45
Altersdiskriminierung im Akutkrankenhaus?
S201-6 

E.-L. Schnabel, H.-W. Wahl, J. M. Bauer; Heidelberg

Zurück