Freitag, 07.09.2018
10:45 - 12:15
Seminarraum 14
S409
Interdisziplinarität und Vernetzung in Gerontologie und Geriatrie

Moderation: C. Kricheldorff, Cornelia

Mit der deutlichen Zunahme hochaltriger Menschen in unserer Gesellschaft des langen Lebens wächst auch die Bedeutung des Phänomens Multimorbidität in den relevanten Versorgungssettings. Die Diversität von Lebenslagen im Alter sowie massive Veränderungen in Familien- und Verwandtschaftsstrukturen kommen als weitere Faktoren hinzu, die es notwendig machen, neue und bedarfsgerechte Interventionen zu entwickeln, die sich an diesen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen orientieren. Diese müssen interdisziplinär ausgerichtet sein und von interprofessioneller Teamarbeit geleistet werden. Dabei geht es auch um die Vernetzung vorhandener Ressourcen. Dafür ist eine konsequent interdisziplinäre und interprofessionelle Orientierung in Studium und Weiterbildung unabdingbar. Das Symposium widmet sich vor diesem Hintergrund einigen Good-Practice-Beispielen für interdisziplinär/interprofessionell angelegte Qualifizierungsmodelle, die für die komplexe  Fachpraxis der Gerontologie und Geriatrie vorbereiten.

 

10:45
Interdisziplinarität und Vernetzung in Gerontologie und Geriatrie - eine Einführung
S409-1 

H. Brandenburg; Vallendar

11:00
Zukunft Alter - Verbundmaster Gerontologie Eine Kooperation zwischen der Katholischen Hochschule Freiburg, der Hochschule Mannheim und der Stiftungshochschule München
S409-2 

I. Himmelsbach, A. Hedtke-Becker, M. Wolfinger; Freiburg, Mannheim, Benediktbeuern

11:15
Der geriatrische Patient - Eine interprofessionelle Herausforderung
S409-3 

B. Heimbach, I. Himmelsbach; Freiburg

11:30
Der geriatrische Patient im häuslichen Versorgungssetting in Georgien - Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte (GEPA)
S409-4 

C. Kricheldorff, H. Schumann; Freiburg

11:45
Freiwillige Patientenbegleiter als Baustein zivilgesellschaftlicher Verantwortungsübernahme im Projekt LoChro - Lokales gestuftes Versorgungsmanagement bei chronisch erkrankten älteren Menschen
S409-5 

N. Friedrich, J. Kiekert; Freiburg

Zurück